EL 17. Spieltag Maccabi Tel Aviv vs. Brose Bamberg Do. 11.01.2018 20:05 Uhr

Es gibt 108 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Zar.

  • Formulieren wir es mal diplomatisch: Ohne offenkundige Zugeständnisse an die Schiedsrichter, seitens des Netanyahu-Clans, wäre der Ausgang des Spiels wesentlich erfreulicher gewesen. Nun kann sich basti freuen.


    Ansonsten kann man mit der Leistung der Mannschaft doch zufrieden sein. In manchen Situationen fehlt es einfach massiv an Cleverness, vor allem auf fremdem Parkett. Hickman (gute Leistung) und Wright (unfassbar schlechte Leistung) wieder in bester Dr. Jekyll und Mr. Hyde Manier. Musli überragend, wobei er in der ersten Halbzeit schon ein paar defensive Aussetzer hatte. Dennoch hätte ich ihn gerne noch etwas länger beklatscht. Lo war heute ziemlich neben der Spur und wurde aus meiner Sicht absolut zurecht "gebencht". Hackett leider nicht mit der gewohnt exzellenten Defense, dafür hat er offensiv sehr gut Regie geführt. Staiger...Wann bekommt der Herr endlich die Spielzeit, die er sich verdient? Rubit steht aktuell leider ziemlich neben sich, wobei ich das eher auf die für ihn ungewohnte physische Belastung als auf etwaige physische Probleme schieben würde.


    Dem Trainerteam würde ich über die Woche eine gute Leistung attestieren, da die Formkurve schon in eine hoffnungsvolle Richtung geht. Das In-Game-Coaching finde ich persönlich nicht immer optimal, aber dabei möchte ich es heute auch belassen.

  • Das war ein hervorragende Spiel von Bamberg, wirklich.

    Mehr Rebounds als Tel Aviv, 50 % Dreier, hevorragende FW-Quote und ein bis zum Ende in fremder Halle offen gehaltenes Match.

    Über lange Strecken konnte das israelische Spiel in das Set-Play gezwungen werden.

    Auch Jackson wurde lange unter Kontrolle gehalten.

    Gerade in der ersten Hälfte gab es blöde SR-Entscheidungen gegen uns.

    Und TA wurde schon maßgeblich unterstützt.


    In der Crunchtime lief es für TA mit dem spielentscheidenden Jackson.

    Musli konnte nicht mehr eingewechselt werden, weil die Zeit nicht mehr anhielt.

    Ansonsten war es Taktik von Trinchieri, Musli in der Offensive zu bringen, Rado unter dem eigenen Korb.

    Daß Rubit dann zuletzt den Schuß nahm, war sicher nicht so geplant.


    Körner ist eine echte Zumutung.

    Man sollte mal bei der Telekom intervenieren, daß er keine Bamberg-Spiele mehr überträgt.

    Diese permanente Friedhofsstimmung nervt nur noch und vertreibt die unbedarften Zuschauer vom Basketball weg.

    Man muß ihn einfach wegschalten. Wie gut, daß ich einen Lautstärkeregler habe.

    Leider habe ich nach dem Spiel wieder eingeschaltet.

    Schande, Körner!

  • Diese Diskussion nützt doch jetzt nix mehr.

    Wenn die Refs nicht pfeifen, dann isses so.

    Wir haben das in den letzten 3 Minuten schon selbst vermasselt und Tel Aviv hat da halt ein paar mehr "Waffen" in seinen Reihen als wir.

    Und die Waffen, die wir haben, sitzen am Ende auf der Bank. Dumm gelaufen.

    Das Spiel ist Geschichte und leider ein weiterer Genickschlag, der vermeidbar gewesen wäre.

  • Wieder mal knapp verloren...

    Mich würde mal ein Spiel interessieren, in dem Staiger 33 Minuten spielen darf wie Roll.

    Wie wir alle sagen, unverständliche Spielerbesetzung im ganzen Spiel. AT müsste schon merken, wer zu wem auf dem Feld passt. Musli sagt ihm immer wieder, dass er kein Problem hat, auf dem Feld zu bleiben. Nein stattdessen unsere Nullnummer Rubit (obwohl ich ihn mag) und Pseudocenter Radosevic. Warum nicht länger -speziell zu Beginn - Nikolic oder Heckmann aufs Feld kommen (Ganzfeldpresse) um einige Fouls zu ziehen? Was das bringt, sah man an Jackson solange er draußen war...

  • Was ist eigentlich mit Wright los? Einst bester 3er Schütze der NBA wirdt er bei uns meist den Popcorn-Verkäufer ab! Für mich unverständlich was da schief läuft. Von der Defense will ich ich jetzt nicht reden, da diese Skills in er NBA eher nebensächlich sind