Pfiff der Woche - Basketball Regeln in der Praxis

  • Ach Steve Bittner_grin


    Wenn dann wird das intern geregelt und nicht nach außen getragen.

    Da er die beiden weiteren Playoffspiele nicht mehr eingesetzt wurde und eine Sperre saisonübergreifende bei Schiedsrichtern m.E. wenig Sinn macht, glaube ich da nicht dran.

    • Official Post

    Ach Steve Bittner_grin


    Wenn dann wird das intern geregelt und nicht nach außen getragen.

    Da er die beiden weiteren Playoffspiele nicht mehr eingesetzt wurde und eine Sperre saisonübergreifende bei Schiedsrichtern m.E. wenig Sinn macht, glaube ich da nicht dran.

    Sowas in der Art stand dazu auch in der vorletzten BIG bei nem Schiri Interview

  • Irgendwie ist es zum schmunzeln:

    Im aktuellen Pfiff der Woche haben die Schiris ja alles falsch gemacht was man falsch machen kann. Ein Herr Barth pfeift falsch und Frau Panther korrigiert nicht obwohl sie einen sehr guten Blick auf die Szene hatte. Einzig Herr Madinger ist eigentlich zu weit weg um in diese Sache einzugreifen. clapping_hands

    PS: So schwer war die dieser Pfiff nun eigentlich nicht. Mich würde die Stellungnahme der drei mal interessieren. Klar Fehler macht jeder, aber dieser einfache Pfiff ist schon komisch. Insbesondere bei drei so erfahrenen Refs.

  • Irgendwie ist es zum schmunzeln:

    Im aktuellen Pfiff der Woche haben die Schiris ja alles falsch gemacht was man falsch machen kann. Ein Herr Barth pfeift falsch und Frau Panther korrigiert nicht obwohl sie einen sehr guten Blick auf die Szene hatte. Einzig Herr Madinger ist eigentlich zu weit weg um in diese Sache einzugreifen. clapping_hands

    PS: So schwer war die dieser Pfiff nun eigentlich nicht. Mich würde die Stellungnahme der drei mal interessieren. Klar Fehler macht jeder, aber dieser einfache Pfiff ist schon komisch. Insbesondere bei drei so erfahrenen Refs.

    Also sry, aber so einfach und eindeutig wie du es hier machst, war das sicher nicht.

    Ich war mir von Anfang an und auch nach mehreren Wiederholungen sicher, dass der Ball keine Chance mehr hatte in den Korb zu gehen, daher war für mich war der Call bezüglich des Goaltendings auch korrekt. Ich kannte bisher aber auch nur den einfachen Wortlaut der Regeln. "A shot for a field goal or a free throw: [...] Ends when the ball:[...] No longer has the possibility to enter the basket."

    Die Interpretation, dass es bereits reicht, wenn der Ball irgendwie den Ring berühren konnte war mir bisher nicht bekannt.


    Aber nachdem ich mir die Szene jetzt nochmal genauer und nicht nur in diesem Facebook/Instagram-Schnipsel angeschaut habe, bin ich sogar eher der Meinung , dass der Ball nicht einmal den Ring berührt hätte:

    goaltending.gif


    Wie auch immer man es nimmt, es war auf jeden Fall sauknapp, alles andere als einfach und sicher keine glasklare Fehlentscheidung. Vor allem mussten sie das in Echtzeit entscheiden (für Instant Replay war das Ganze 3 Sekunden zu früh).

  • Das ist ja komisch.

    Der Schiedsrichter-Ausbilder Winfried Gintschel hat in seiner Auflösung das genaue Gegenteil von dir veröffentlicht. _Nachdenken_

    Die Basketball-Schiedsrichter müssen keine Mathematiker oder Physiker sein und Ballkurven berechnen. Sie müssen sich 'nur' an die Regeln halten!

    1. Der Ball hat den höchsten Punkt überschritten!
    2. Der Ball war schon im fallen!
    3. Der Ball war am Brett!
    4. Aus diesen drei Gründen resultiert das Goaltending! Da muss keine Flugkurve errechnet werden. Es ist nur dann kein Goaltending, wenn der Ball klar nicht in den Korb gehen würden. Dies ist hier definitiv nicht der Fall!
    5. Noch ein winziger Punkt war ja, welcher von dir überhaupt nicht angesprochen wurde, dass Herr Gintschel sagt es wäre überhaupt kein Foul gewesen.

    Vielleicht lässt du das nächste mal die noch langsamer laufen und besorgst du dir eine Lupe um eine Szene noch mehr auseinander nehmen zu können. _bugging_out_ Für mich als über dreißig jährigen Basketball-Zuschauer war in Echtzeit ein klares Goaltending zu erkennen und nein ich werde kein Schiedsrichter.

  • Es ist doch völlig unnötig sich in der x-ten Wiederholung vorzunehmen einen Schiedsrichterfehler zu finden. Die Sache ist relativ solide erklärt worden, wahrscheinlich war die Entscheidung im Spiel also auch noch richtig. Viel wichtiger als mögliche falsche Einzelentscheidungen ist doch, ob Schiedsrichter eine klare Linie pfeifen. An dem Punkt wird es spielentscheidend, wenn in Graubereichen (zum Beispiel Härte der Defence) einer Mannschaft mehr zugestanden wird als einer anderen. Dann geht es nicht um 1-3 Punkte hin oder her sondern schnell um 10 oder mehr.

  • Die Punkte 1.-3. die du hier noch einmal aufzählst, sind ja alle schön und gut, aber reichen eben noch nicht für Goaltending. Entscheidend ist hier am Ende also die Beurteilung, ob der Ball noch eine Chance hatte, in den Korb zu gehen. Herr Gintschel sagt dazu: "es ist dennoch nicht ganz auszuschließen, dass der auf den vorderen Teil des Rings springt". Eindeutig hört sich für mich anders an und nein, die Schiedsrichter müssen keine Flugkurve berechnen, sondern eben entscheiden, ob der Ball noch eine Chance hatte, in den Korb zu gehen. Drei über dreißigjährige BBL-Schiedsrichter (+ Ich, auch über dreißig) haben das in Echtzeit eben nicht so gesehen.


    Also noch mal: Es mag eine Fehlentscheidung gewesen sein, aber für mich eben lange nicht so eindeutig, wie du es in deinem ersten Posting und jetzt noch einmal darstellst.


    PS: Auf die Tatsache, dass es eigentlich gar kein Foul war, bin ich nicht eingegangen, weil das für mich nichts mit diesem "Pfiff der Woche" zu tun hat. Vergleichbare Situationen (mit Entscheidungen in die eine oder andere Richtung), gibt es in fast jedem Spiel mehrmals. Das wurde halt hier am Ende der Vollständigkeit halber noch erwähnt, weil es in der gleichen Aktion war.

  • Entscheidend ist hier am Ende also die Beurteilung, ob der Ball noch eine Chance hatte, in den Korb zu gehen. Herr Gintschel sagt dazu: "es ist dennoch nicht ganz auszuschließen, dass der auf den vorderen Teil des Rings springt". Eindeutig hört sich für mich anders an und nein, die Schiedsrichter müssen keine Flugkurve berechnen, sondern eben entscheiden, ob der Ball noch eine Chance hatte, in den Korb zu gehen.


    Drei über dreißigjährige BBL-Schiedsrichter (+ Ich, auch über dreißig) haben das in Echtzeit eben nicht so gesehen.

    Hi hansi,

    du zitierst Hr. Gintschel richtig - kommst aber zu einem anderen Ergebnis.


    So weit so gut, aber:

    spielt das Alter bei der Regelauslegung eine Rolle? Und wenn ja - inwiefern? _coooool


    peace