Brose Bamberg - Kader 2017 / 2018

Es gibt 2.614 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Erich.

  • Und weils dir so egal ist wirst nicht müde es zu betonen.


    Klappt doch prima mit eurem Banchi.

    So schnell wird man wieder Meisterkandidat. Das der Kader für vorne taugt war ja irgendwie klar. Banchi hat offensichtlich das Schräubchen gefunden.

  • Bin nicht müde, denn ich kann früh immer schön ausschlafen. _freuu2

    Und letzte Nacht habe ich besonders gut geschlafen, mit den Auswärtspunkten im Brose-Säckel.


    Wir sind, wie ich das derzeit sehe, trotzdem kein Meisterkandidat; es bestehen lediglich übersehbare Chancen auf einen einigermaßen versöhnlichen Saisonausklang, sofern unter Banchi Konstanz einkehrt.


    Ziel muss es sein, vielleicht mit etwas Glück noch Platz 5 nach Ende der Hauptrunde zu erklimmen; Platz 4 ist meiner Meinung nach nicht mehr erreichbar.

    Kommt am Ende dann doch ein bisschen mehr dabei raus - prima, das würde mich wirklich sehr freuen.

    Brose_Bamberg   ..... auf das die Damen und Herren in der Kornstraße a g´scheite Arbeit abliefern ..... Brose_Bamberg

  • Das Spiel gegen Ulm - und die bekannte Schalbe, die noch keinen Sommer macht. Mag sein, aber zumindest zeigt sie, dass es noch Schwalben gibt.

    Bamberg gestern im zweiten Viertel gut, danach hat sich Ulm ergeben. Vielleicht sollte man aus Bamberger Sicht froh sein, dass Bonn und Jena Auswärtsspiele gewesen sind. Zu Hause sich so zu ergeben, wie es Ulm getan hat, ist für den Fan doppelt ernüchternd. Aber gut, dass ist hier nicht Thema.

    Die Mannschaft kommt anscheinend mit dem neuen, deutlich reduzierten Playbook besser zurecht. Mehr Freiheiten dürften Lo, Hickman und auch Wright zu Gute kommen. Und auch Rubit gestern mit einem schönen Spiel - das betone ich deshalb, weil er mir bei aller Anfangseuphorie zuletzt teilweise etwas desorientiert gewirkt hat. Vergessen sollte man nicht, dass Mitrovic dem Kader gerade im Post eine neue Perspektive gibt. Ich denke, Musli wird es schwer haben, da wieder vorbei zu kommen. Mitrovic ist ingsesamt vielseitiger.

    Spieler des Spiels war für mich gestern übrigens Leon, was der gearbeitet hat, wenn er auf dem Feld stand, die Blöcke, die er gestellt hat - das wird man (5 Euro ins Phrasenschwein) in keiner Statistik sehen. Ganz starkes Spiel von ihm. Lo auch auf dem Weg der Besserung. Zisis/Hickman - Hackett/Lo könnten die Guard-Pärchen werden. Es ist zwar nicht immer sauber zu trennen, aber mit Hickman und Lo auf der 2 sind wir vermutlich besser aufgestellt, als wenn die beiden den Playmaker geben müssen. Aber das wird sich in den kommenden Spielen zeigen. Das Problem bleibt - nach den Verletzungen von Taylor und Heckmann bleibt die 3 unbesetzt und sie muss im Small-Ball durch Hackett/Staiger (?) ausgefüllt werden oder Wright geht auf die 3 - dann sind wir aber ungewohnt groß unterwegs. Aber genau diese Variante klappt mit einem Mitrovic im Kader eben wesentlich besser als wenn man mit Musli und Leon zwei Spieler hat, die nur die 5 können. Das war sicher auch ein Problem während der Mitrovic-Verletzung.

    Unterm Strich: Keine Euphorie aber doch Anerkennung, dass die ruhige, irgendwie positive Art von Banchi anscheinend bei der Mannschaft ankommt. Das Comeback von Mitrovic wird - denke ich - von vielen aktuell noch unterschätzt.

  • Intressante Aussage von Beyer nach den Würzburg Spiel im Radio ...

    Mitrovic hat wieder ein kleines Aua im Knie und er soll sich langsam mal an einen Goldsberry ein Beisspiel nehmen. Hörte sich für mich so an , als wäre er ein kleiner Jammerlappen ... ja Goldsberry Typen gibt es nicht mehr viele .... _traurig


    wenn ich dann noch einen lustlosen Typen wie Musli ertragen muß könnt ich _wuerg_

    Bin froh wenn die Saison rum ist und ausgemistet wird ....

    Kader 18/19 aktuell für mich : Chef Trainer : ? / Bencardino / Perego / Weißenböck

    McDowell White / Zisis / Rubit / Stuckey / Taylor / Heckmann / Olinde /




  • Snake , seh es mal aus Mitrovic' Sicht. Er hat in Belgrad zweimal fast eine komplette Saison wegen schweren Knieverletzungen verpasst. Da wäre ich auch vorsichtig, es sei denn ich möchte meine Karriere mit 26 oder 27 beenden. Goldsberry war einfach Goldsberry. Das war teilweise schon grenzwertig. Und ja, er hat 2011 in den Playoffs auf die Zähne gebissen (wenn das mal ausgereicht hat), machte dann aber in der Saison 11/12 kein einziges Spiel.