Nationalmannschaft Herren

Es gibt 269 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bballer.

  • Ich denke, dass die Spieler auf internationaler Ebene nicht auf ihr Können vertrauen. Neben Schröder haben wir weitere gute Nationalspieler, die, warum auch immer, ihr Potenzial nicht abgerufen haben. Die Türkei und auch Italien haben starke Teams, aber Deutschland sehe ich vom Personal her nicht schlechter. Neben Schröder muss von den anderen Spielern mehr kommen.

    Die Bigs können und müssen den Korb noch härter attackieren.

    Schröder den Schwarzen Peter zuzuschieben ist aufgrund der Leistung anderer unfair.

    Ich glaube auch nicht, dass die Spielweise nur auf Schröder zugeschnitten ist, da ja niemand davon ausgeht, dass er durchspielt. Die anderen müssen eben auch liefern, wenn Schröder auf der Bank sitzt.

    Das wird schon. _zustimmung

  • Ich hab manchmal das Gefühl, er vertraut seinen Kollegen nicht zu 100% und versucht es deshalb auf eigene Faust. Es ist meiner Meinung nach nie ein gutes Zeichen, wenn ein Drittel der Punkte von einem einzigen Spieler kommt. Egal wie schwer er zu stoppen ist, im Ernstfall wird der Gegner sich darauf einstellen und dann sind die anderen gefordert.

    Das ist die selbe Situation wie mit Nowitzki seiner Zeit. Die anderen dürfen nicht nur auf Schröder schauen.

    Nowitzki hatte nie 14 Assists 👍

    Was unter Umständen mit der unterschiedlichen Position zusammenhängen könnte? ;-)

    Das ist schon richtig, aber kann ich denn jemanden mit 14 Assists (egal welche Position) Egozocker nennen. Ich kenne Spieler, die wären mich der Hälfte mehr als zufrieden _blink

    Gruß Gerhard


    Hast Du Angst - hast Du sonst nichts mehr.
    Das Herz der ratiopharm-Arena/Kuhberghölle:

  • Hat jemand das Länderspiel gesehen? Unglaublich dramatisch entstandener Sieg gegen Isrsel 👍. 112:98 nach Verlängerung. Schröder überragend mit 30 Punkten und 13 Assists, Robin Benzing 24 Punkte und 7 Rebounds.

    In der OT mal einen grandiosen Lauf gehabt 👍🏻

    ————————————————————

    Einmal Ulmer - immer Ulmer!!! 🧡🧡🧡


    slam_dunk

  • Schröder hat sehr mit sich gehadert auch wenn die Statline natürlich wieder stark aussieht.

    Entscheidender Mann für mich Akpinar. Wie Rödl eben sagte: in den ersten 3 Vierteln wenig Spielzeit gehabt aber mit ihm kam dann die Wende. Sehr intensiv Blatt verteidigt und vorne wichtige Würfe getroffen u.a. die ersten 5 Punkte der OT

  • schön anzusehen, dass man selbst nach einem 19 punkte rückstand kontinuierlich an sich und die eigenen stärken geglaubt hat und schritt für schritt rangekommen ist. auch wenn am ende des tages viel glück dabei war, ist ein sieg nach dem rückstand gegen israel, das die letzten vier, fünf jahre deutschland durchaus ebenbürtig war, durchaus bemerkenswert.


    den satz, den ich für den rest der saison bitte nicht mehr hören will: "den wollte er uuunbedingt machen".

  • Was für ein verrückktes Spiel... dass man das gewonnen hat ist echt nen Wunder.

    Schröder teils echt überragend.
    Aber am Ende hab ichs nicht verstanden...er verliert 2 mal wichtige Bälle, und versemmelt mehrmals die Freiwürfe (in Situationen wo es drauf an kam)...schnaufte als wäre er echt am Ende. ...aber der Trainer lässt ihn. (am Rande bemerkt noch die 3er Quote)
    Jeden anderen Spieler hätte ein Trainer an so nem Punkt ausgewechselt... er durfte weitermachen.
    Ging ja auch nochmal gut aus.

    Und nein das soll kein hau drauf auf Schröder werden... fand seine Leistung echt stark.
    Aber im letzten Viertel fand ich hätt ein Trainer reagieren müssen, und nen ausgeruhten Spieler bringen.

    Aber was solls....gewonnen ;-)