Talkrunde zum Thema "Euroleague / EuroCup / europäische Entwicklung" - Frage 2: Jerel McNeal

There are 3 replies in this Thread. The last Post () by Zar.

  • Frage 2: Bamberg hat auf den Guardpositionen mit dem Comboguard Jerel McNeal nochmal auf dem Transfermarkt zugelegt. McNeal spielte in der letzten Saison als PG im EuroCup und der griechischen Liga für Aris Thessaloniki. Wie seht ihr diese Verplfichtung (natürlich auch unter Einbeziehung eurer Antwort der vorherigen Frage)? Und welche Auswirkungen kann diese Verpflichtung auf die Spielanteile eines Maodo Lo und Ali Nikolic haben? Ist McNeal das fehlende Puzzelstück, das den Abgang Brad Wanamakers vergessen machen kann?

  • "Das sind natürlich alles Fragen, die man – ohne ihn bislang im Bamberger Trikot spielen gesehen zu haben – nur sehr ungenau beantworten kann. Dennoch wage ich gerne ein paar Gedankenspiele: Die Bamberger Verantwortlichen haben sich entschieden, das in der Spielweise sehr guardlastige Team um einen weiteren (Combo-)Guard zu erweitern und liegen da aus meiner Sicht auch gar nicht mal so falsch. Die Spielweise von Andrea Trinchieri ist auf „small ball“ ausgelegt und braucht deswegen eigentlich auch in jedem Spiel 4-5 voll „funktionsfähige“ Guards auf dem Parkett und der Bank. Warum genau Maodo Lo und Lucca Staiger diese Rolle in der BBL bislang nicht ausfüllen können/dürfen, ist das Geheimnis der Coaches und soll hier auch nicht groß thematisiert werden. Offensichtlich ist man (aus den verschiedensten Gründen) der Meinung, dass beide für den Top-Level-Anspruch zu unkonstant sind. Das ist für mich persönlich sehr schade, weil ich Lo für einen wirklich guten Spieler (mit allerdings leichten körperlichen Nachteilen) halte. Bei Nikolic sehe ich das Ganze schon eher pragmatisch: Er hat bislang in keinem Auftritt bei den Bamberger überzeugen können und hat sich nicht für eine Ausländer-Position im Kader empfohlen – auch nicht gegen schwächere BBL-Teams. Deswegen ist er für mich persönlich durch den Neuzugang auch richtigerweise raus aus der Rotation (und kann nebenbei den Klassenerhalt von Baunach in der ProA unter Dach und Fach bringen)!


    Womit wir bei der Frage wären, was man von McNeal erwarten kann: Seine Statistiken aus dem letzten Jahr bei Aris lesen sich gut, wenn auch nicht herausragend. Dennoch kann er dem Team viel geben, was ihm (=dem Team) durch den Abgang von Wanamaker abhandengekommen ist…McNeal zieht gerne mit viel Schwung zum Korb und hat seine Stärken vor allem im Korbleger/Floater. Auch mit Kontakt sah das in der vergangenen Saison in der Zone recht gut aus, was er da so veranstaltet hat. Darüber hinaus ist er auch als Teamplayer bekannt, der aus dem Drive heraus gerne mal den kick-out-pass zu den freien Schützen spielen kann – Andrea Trinchieri würde sagen: „Bingo“! Zu guter Letzt ist noch sein Drei-Punkte-Wurf zu erwähnen: Der sieht zwar – vor allem im Release – ein wenig langsam und „anders“ aus, fiel aber in den bisherigen Karriere-Stationen mit mittlerer 30er-Prozentquote ganz gut. Sein Ball-Handling ist für europäische Verhältnisse eher überdurchschnittlich.


    Somit würde ich abschließend sagen: McNeal wird der Mannschaft wichtige Impulse geben können und bringt vor allem auch Qualitäten mit, die bislang ein wenig gefehlt haben. Auf BBL-Level wird er eine mehr als gute Rolle spielen können, hinsichtlich der Euroleague bin ich allerdings ein wenig skeptisch. Man darf nicht vergessen, dass er – trotz seiner 29 Jahre – ein Rookie auf dem höchsten europäischen Level ist. Wanamaker wird er nicht vergessen machen in Bamberg, aber er wird zumindest einen Teil der Lücke füllen können, die der amtierende Liga-MVP im Frankenland hinterlassen hat. "

    "I've missed over 9,000 shots in my career. I've lost almost 300 games. 26 times I've been trusted to take the game-winning shot and missed. I've failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed." - Michael Jordan

  • Wie es @Motuler schon sagte, hier zu urteilen ohne ihn vorher gesehen zu haben... schwierig.


    Wenn man seine früheren Stats anschaut würd ich sagen, er ist ein recht kompletter Spieler als PG.
    Bietet von allem etwas.
    Wie er nun ein Team wie Bamberg als PG leiten kann... das muss man erst noch sehen.


    Wie es damit für Lo und Nikolic aussieht... das kann sich fast jeder denken.
    Lo wird weniger Zeit sehen (leider). Und ob es Nikolic noch in den Bamberger Kader aktiv rein schafft...wage ich zu bezweifeln.
    Für Nikolic wirds bei der ProA bleiben.
    Sollte Bamberg nächstes Jahr wieder EL spielen, müsste er sich eher die Frage stellen...schafft er den Sprung, oder wäre ein anderer Verein um Reife zu erlangen die bessere Wahl !?

  • Ich habe McNeal an anderer Stelle ja schon mal versucht etwas näher zu beleuchten, d.h. seine spielerischen Aspekte muss ich hier erstmal nicht mehr ausgiebig beschreiben. Einen Spieler während der laufenden Saison zu verpflichten, ist natürlich nie eine leichte Aufgabe. Das Team, das seit der Vorbereitung zusammenspielt und sich auch schon seit einigen Spielzeiten z.T. kennt, ist natürlich eine eingeschworene Truppe. Hinzu kommt, dass Bamberg zwar für manchen Fan erkennbare "Lücken" bzw. "Defizite" offenbarte, aber die Ergebnisse größtenteils stimmen. In der Bundesliga hat man bis auf die Niederlage alle Spiele gewonnen, in der EL konnte man zuletzt auch überzeugen und musste zuvor eher knappe Niederlagen einstecken. Daher stellt sich die Frage: Warum wurde McNeal verpflichtet. Die Verantwortlichen der Brose Baskets sehen die Belastung der Spieler (vor allem der Guards) als grenzwertig und möchten da für Entlastung sorgen. Für mich ist das aber sicherlich nicht der einzige Grund. Natürlich spielt Fabien Causeur seit ein paar Spielen hervorragend, wie man es von einem Spieler seines Niveaus auch erwarten kann. Dennoch fehlt dem Bamberger Guards ein wenig die Athletik, die nun mit McNeal hinzukommt. Selbstverständlich ist Lo auch ein athletischer und schneller Spieler, doch befindet er sich in seinem ersten Profijahr und gerade in der EL wird ihm von Seiten des Trainerteams noch relativ wenige Minuten gegeben.


    McNeal wird nicht gleich am Anfang zu überzeugen wissen, er muss sich erstmal in dieses Team hineinarbeiten und einfinden. Dies wiederum wird nicht nur über Training möglich sein, sondern benötigt sicherlich auch reichlich Spielzeit. Diese wird er in der BBL sicherlich sehen. Doch ich bin eigentlich überzeugt, dass er Lo in der BBL in den meisten Spielern nicht wird verdrängen. Eher gehe ich davon aus, dass mal Spieler, wie Zisis, Strelnieks und Causeur dort ihre Verschnaufpausen bekommen. Für Nikolic sieht die Sache schon ganz anders aus. Es ist enorm schwierig zwei Talente, die quasi die gleiche Position bekleiden, in einem Team unterzubringen und zu fördern. Da Lo aber schon allein des Passes wegen "wichtiger" zu sein scheint, wird für Nikolic noch weniger Einsatzzeit übrig bleiben. Das ist natürlich schade, da er in der ProA in meinen Augen kleinere Schritte in seiner Entwicklung machen wird als wenn er in einem Bundesligaverein Spielzeit sammelt.


    Wenn ich am Ende jetzt noch die jüngsten Ergebnisse mit einsortieren soll, sieht das natürlich nochmal nach Angriff von Seiten der Brose Baskets aus. Doch auch mit McNeal halte ich ein Weiterkommen in der EL für unwahrscheinlich. Mit dieser Verpflichtung schafft man sich Variabilität auf den kleinen Positionen und womöglich auch ein Puzzelstück, dass am Ende doch nach Wanamakers Abgang nötig gewesen ist. Im Hinblick auf die Meisterschaft, die im Juni vergeben wird, natürlich nochmal ein Qualitätssprung (und ja, ich gehe davon aus, dass McNeal solide spielt und der Verein daher seine Option bis zum Ende der Saison ziehen wird).