Phoenix Hagen Insolvent!?

There are 65 replies in this Thread. The last Post () by MG_.

  • na ja hätte jeden einzelnen Kommentar vorhersagen können. Potentielle Aufstiegskandidaten der ProA werden einen Teufel tun und Hagen in "ihrer" Liga wollen. Konkurrenz belebt in dem Fall nicht das Geschäft sondern verringert die eigenen Chancen. Fans (und Verantwortliche) der Teams, die selber um den Abstieg spielen, wollen natürlich sofort und am liebsten dauerhaft den Stecker ziehen. Teams, die bisher kein Heimspiel hatten, wollen eine Kompensation der Liga oder der Teams, die schon ein Heimspiel hatten. Leichenfledderei wird auch heftig diskutiert. Immerhin wurde so Alba das letzte Mal Meister.


    Jetzt fehlen noch die 2-3 Teams, die unbedingt eine 16-er Liga wollen und dies als den ultimativen Beweis darstellen ....


    DIE HAGENER sind Schuld und müssen in die Hölle wahlweise Regio oder zum Hallenhalma. Dass die Verantwortlichen der Misere schon lange nicht mehr in der Verantwortung sind SCHWAMM DRÜBER. Dass weder die Fans noch die Sponsoren etwas dafür können. Trotzdem kollektiv bestrafen. Vor dem Neuanfang mindestens 5 Jahre Selbstkasteiung und öffentliche Steinigung. Dass aus Hagen viele junge Deutsche den Sprung in die BBL geschafft haben, ist absolut zweitrangig. Der Jugendbereich wird auch alleine überleben. So wie in Leverkusen, na ja oder Köln, ok auch kein perfektes Beispiel.


    Vielleicht bin ich da etwas vorbelastet. Als vor 15 Jahren der SSV Ulm pleite ging hat der Insolvenzverwalter alle 23 Abteilunsgleiter des damaligen Hauptvereins abstimmen lassen, ob man die Lizenz an uns (die mit der Insolvenz nullkommanichts zu tun hatten) vermieten/verkaufen soll. Die Abstimmung ging 23:0 dagegen aus. Inklusive der Stimme der Basketballabteilung. Zum Glück hat sich der Insolvenzverwalter über das Votum hinweggesetzt.


    Und genauso hoffe ich, dass die Ligen in dem Fall dem Populismus die Stirn bieten. Ja es wurde RIESENGROßE Scheisse produziert. Dafür steigt man absolut zurecht ab. Mit neuem Personal und hoffentlich einigen Sponsoren wird es hoffentlich eine Zukunft geben. WEIL der Basketballstandort Hagen seit Jahrzehnten Basketball liebt. Weil eine Stadt, die 3000 Leute regelmäßig in die Halle bekommt, die genügend Sponsoren für einen ordentlichen Etat hat, die in der Jugendarbeit auch wegen dem Aushängeschild seit Jahrzehnten zu den besten Programmen in Deutschland gehört, eine Daseinsberechtigung im ohnehin schwierigen Profibasketball verdient. Mit einem richtigen Neuanfang. Ob in der ProA, der ProB oder der Regio sollen die neuen Verantwortlichen zusammen mit den Ligen (wenn denn da genügend Leute sitzen, die über den eigenen Tellerrand schauen können) entscheiden.


    Und an die ganzen Moralapostel. Einfach mal die Bilanzen der eigenen Vereine anschauen. Da schlummern auch einige rote Zahlen und es ist keiner gefeit, dass es da - manchmal sogar unverschuldet - zu Kettenreaktionen kommt. Ist in dem Fall nicht so, aber nichtsdestotrotz sollte man den Ball flachhalten und gemeinsam versuchen, das Problem im Sinne des BASKETBALLS zu lösen.

  • Die Fans und Zuschauer sind immer die Gelackmeierten; egal, ob sie aus Düsseldorf, Leverkusen, Trier oder Hagen stammen.
    Daß so viele Verantwortliche ihren Laden nicht im Griff haben und keine einfache Einnahmen- und Ausgabenaufstellung auf die Beine kriegen, ist für mich sehr erschreckend.
    Was steckt dahinter?
    Fehlende Kontrolle der Organe?
    Übersteigertes Selbstbewußtsein, daß man in der BBL mitspielen kann?
    Einfach nur Dummheit?
    Es gibt doch eigentlich ausreichend Prüfungen bezüglich der Lizenzvergabe ...


    Ich kann nur hoffen, dass der Hagener Basketball wieder auf die Beine kommt, möglicherweise steht eine krasse Rückstufung in eine Amateurklasse an.
    Für mich stellt sich die Frage: Wer ist der nächste Club?

  • mal nüchtern betrachtet.... was passiert und was hat es für Auswirkungen.... Fragen die mir da aufkommen...


    - werden die gespielten Spiele einfach gestrichen ?
    - bekommen die Teams die noch nicht gegen sie angetreten sind irgendwo her ne finanzielle Entschädigung ?
    - Geht Hagen somit Insolvent ?
    - Oder werden Spieler einfach bezahlt und der Spielbetrieb ruht ?
    - Bei Insolvenz wäre ein Neustart doch in der Regio !?
    - In der Presse redet man von 250 000 Euro in die Hand nehmen dass man in die Pro A kommt... mit Wildcard ? Woher das Geld ? wenn Insolvenz ?
    - Angeblich will Hagen noch 2 Spiele machen... wieso ? Mit welcher Einstellung soll der Gegner da antreten ?


    Einfach Fragen die grad aufkommen und mit der Zeit sicher geklärt werden. Und nein ich will da nun keine Gerüchte Antworten hören.
    Ich hoff Hagen packs irgendwie dass der Basketball in der Stadt dort nicht nach und nach unter geht.

  • @franz. Düsseldorf ist da glaube ein Thema für sich. Die Magics haben ordentlich gewirtschaftet und vernünftig geplant. Der Rest wurde von der Politik eingefädelt und hat mit dem platt machen der Magics, dem Umzug und der Pleite der Giants dann einen traurigen Höhepunkt gefunden. Ist mit den anderen Pleiten meiner Meinung nach nicht zu vergleichen. Das die Zuschauer die Gelackmeierten sind, dem kann ich nicht widersprechen.


    Ich frage mich allerdings auch immer wieder, was bei der Lizenzvergabe geprüft wird. Ist ja nicht die erste Pleite in der BBL.

  • Und genauso hoffe ich, dass die Ligen in dem Fall dem Populismus die Stirn bieten. Ja es wurde RIESENGROßE Scheisse produziert. Dafür steigt man absolut zurecht ab. Mit neuem Personal und hoffentlich einigen Sponsoren wird es hoffentlich eine Zukunft geben. WEIL der Basketballstandort Hagen seit Jahrzehnten Basketball liebt. Weil eine Stadt, die 3000 Leute regelmäßig in die Halle bekommt, die genügend Sponsoren für einen ordentlichen Etat hat, die in der Jugendarbeit auch wegen dem Aushängeschild seit Jahrzehnten zu den besten Programmen in Deutschland gehört, eine Daseinsberechtigung im ohnehin schwierigen Profibasketball verdient.

    Diesbezüglich wurden in der jüngsten Vergangenheit leider aber auch einige Tischtücher zerschnitten. Anmerkungen/Bemängelungen/Wünsche von Sponsoren wurden konsequent ignoriert, mit dem Ergebnis, dass einige mittlere Sponsoren sich Phoenix abgewendet haben, evtl. noch privat in der Ische sind, oder sogar nur noch in Iserlohn, sich wirtschaftlich aber erstmal vom Basketball entfernt haben.
    Um diese Menschen wieder an Bord zu holen, ist es umso wichtiger, dass es einen wirklichen Neuanfang gibt.

  • Hmmmm ich habe mit meinem Team kaum noch ne Chance auf einen sportlichen Verbleib in der BBL. Hm, und das schon nach nem Drittel der Spiele. Hm, dann meld ich doch jetzt einfach mal Insolvenz an und muss nur noch 250000€ aufbringen, anstatt die Saison zu Ende spielen und 800000€ aufzubringen. Und nächste Saison geht's ja eh wieder in der Pro A weiter...


  • - Angeblich will Hagen noch 2 Spiele machen... wieso ? Mit welcher Einstellung soll der Gegner da antreten ?

    Deine Fragen sind absolut berechtigt. Dass Hagen noch zwei Spiele macht, könnte mit der Gehaltszahlung zusammen hängen. Laut BIG zahlt aktuell noch das Arbeitsamt, ab Dezember muss Hagen wieder selbst dafür aufkommen, was sie anscheinend überhaupt nicht können.