Brose Bamberg - Alles rund um den Bamberger Basketball

  • Zum Lernen gehören halt grundsätzlich auch immer mindestens 2 Personen, die Eine vermittelt Wissen und leitet an, die Andere MUSS aber auch bereit sein, den Lernstoff zu verinnerlichen.

    Ich unterstelle da wirklich nix, aber nicht jeder Basketballer hat halt diese göttliche weiche Händchen beim Wurf; da kannst üben soviel wies´d magst. Muss also nicht zwingend an Weissenböck liegen, kann aber.


    Achtung, die Edit krätscht rein.

    Diese vielen "Mitarbeiter" haben ganz sicher einen beträchtlichen Anteil vom jährlichen Budget verschlungen. Es waren schließlich einmal über 100 Leute im Gespräch.

    Ich habe immer kritisiert, dieser Wasserkopf ist viel zu groß.

    Wieviel Leute waren das denn unter Heyders Fuchtel, so bis 2013 ?



    Brose_Bamberg   ......… Bamberger Bundesliga-Basketball - Brose Bamberg - STOOD ALIVE .............


    Edited 2 times, last by Erich ().

  • Man darf nicht vergessen, daß das Virus evistenzbedrohemd für das Niveau der BBL ist.

    Ohne Zuschauer und die meisten Sponsoren (da kommt es auf die Club-spezifischen Umstände an) werden wir höchstens ein Pro B-Team ohen viele Ausländer für viele Clubs erleben. Mit einer vollen Halle können wir kommende Saison nicht rechnen; vielleicht mit 20 Prozent Auslastung und viel Abstand.


    Das Virus ist die Ursache, nicht der Gesellschafter-Wechsel

    Selbst der beschissenste Basketball ist besser als gar kein Basketball !

  • Man darf nicht vergessen, daß das Virus evistenzbedrohemd für das Niveau der BBL ist.

    Ohne Zuschauer und die meisten Sponsoren (da kommt es auf die Club-spezifischen Umstände an) werden wir höchstens ein Pro B-Team ohen viele Ausländer für viele Clubs erleben. Mit einer vollen Halle können wir kommende Saison nicht rechnen; vielleicht mit 20 Prozent Auslastung und viel Abstand.


    Das Virus ist die Ursache, nicht der Gesellschafter-Wechsel

    Dass Baunach eventuell auf der "Streichliste" steht war aber doch schon vor Corona in der Gerüchteküche unterwegs.

    Und wie die Auslastung in der nächsten Saison aussehen wird, steht auch noch in den Sternen. Kann durchaus sein, dass es im Herbst schon einen Impfstoff gibt.

    Von daher kann Corona nicht für alles als Ausrede herhalten.

    Now it's gonna rain. Let's see if we have the right umbrellas. (Andrea Trinchieri)

    Brose_Bamberg

  • Dass mit Baunach ist natürlich sehr schade aber für mich verständlich! Wie viele Spieler wurden denn für uns Bamberger in den vergangenen Jahren dort ausgebildet? Ich würde sagen fast nix! Profitiert hat eher die Konkurrenz weil wir es nicht verstanden haben die guten Jahrgänge zu fördern und integrieren.


    Jetzt müssen halt viele gleich im Profikader ran oder werden ausgeliehen!


    Über welche Größenordnung reden wir eigentlich bei Baunach aus finanzieller Sicht?

    500.000€ + X mindestens oder?

  • Das jugendkonzept war auch nie unumstritten. Gerade bei kleinen Vereinen in der Region wurden viele gute Spieler abgeworben und dann verbrannt. Viele haben dann nach der Enttäuschung einfach aufgehört.

    Und nüchtern betrachtet war die ausbeute nicht so groß, um den finanziellen Aufwand zu rechtfertigen.

  • Die Entscheidung gegen Baunach war schon vor Corona gefallen.

    Farmteams sind halt ständig in Bewegung ... ich erinnere nur daran, daß unter Heyder der Farmteam-Status von Breitengüßbach nach Baunach ging und die Güßbacher nur noch die dritte Rolle spielten. Inuwischen sind sie ja komplett ausgestiegen.


    Der Vorteil von Baunach war immer das enge Verhältnis und die kurzen Wege zwischen den beiden Clubs.

    Nachteil war die fehlende Egenentwicklung bezüglich Zuschauern (der Standort Bamberg generiert halt nicht genügend Zuschauer für BBL und die zweite Liga) und die fst 100%-ige Abhängigkeit von brose.

    Eigene Sponsoren waren quasi Fehlanzeige, weil die von der BBL Mannschaft gezogen wurden.


    Der Standort Coburg wäre eine Alternative, da das Zuschauerpotezial weit höher ist und die Sponsorenlandschaft besser. Aber warten wir mal ab, ob das alles nicht Corona zum Opfer fällt.


    Fast alle Clubs der BBL werden das finanzielle Niveau definitiv nicht mehr halten. Nächste Saison wird es keine vollen Hallen geben und viele Sponsoren haben mit sich selbst zu kämpfen. Wahrscheinlich werden die meisten Clubs ein Pro B-Niveau ohne Ausländer haben.

    Selbst der beschissenste Basketball ist besser als gar kein Basketball !

  • Also ich kann die Geschichte mit Baunach nicht so richtig verstehen und bei mir zerstört es grad jeglichen Optimismus den ich bis gestern noch hatte.


    Wäre es nicht besonders in der aktuellen Situation wichtig ein Farmteam aus der Region zu haben? Zum einen da man so günstige und gute spieler aus der Region bekommt wenn man sich in Zukunft keine stars mehr leisten kann und zum anderen ist es auch der Faktor regionale Bindung den man so entwickeln kann. So verliert man beides und ich weiß nicht was dann zukünftig noch den Reiz des Vereins ausmachen soll... Ich lasse mich natürlich gern eines besseren belehren aber ich glaube jetzt geht's endgültig den Bach herunter.

  • Regionale Bindung gibt es definitiv auch im Nachwuchsbereich nicht mehr.

    Holt man auswärtige Spieler, dann wechseln sie ebenso selbstverständlich wieder weg von Baunach/Bamberg wie sie einst gekommen sind.

    Das Bamberg Nachwuchskonzept war eines der teuersten in der BBL und sogar zeitweise in Europa.

    Waren dann einige Spieler soweit, dann passten sie nichts ins Konzept des jeweiligen Trainers oder wollten weg.


    Wie lange hat Berlin nichts mehr rausgebracht? Erst mit Aito hat sich das komplett gewandelt und so einen Nachwuchs orientierten Trainer gibt es sehr selten. Kostet halt ein Schweine Geld und davon kannst Du gerne zwei Profis (heutiger Stand) in der BBL bezahlen.

    Selbst der beschissenste Basketball ist besser als gar kein Basketball !