Bingo bleibt: rent4office Nürnberg verlängert mit Merriex und trifft am Samstag erneut auf Gießen

  • rent4office_nürnberg


    Das neue Kalenderjahr beginnt für Nürnbergs Basketballer so, wie das alte aufgehört hat: Mit einer Partie gegen die Gießen 46ers. Das Hinspiel kurz vor Weihnachten gewann rent4office Nürnberg vor heimischer Kulisse mit 84:79 und bescherte sich und den Fans einen versöhnlichen Jahresabschluss. Ein Sieg im Rückspiel am kommenden Samstag wäre nicht nur ein guter Start ins neue Jahr, sondern auch ein weiterer Schritt im Kampf um einen Playoff-Platz. Dabei helfen soll auch weiterhin Bingo Merriex.


    Während der Vertrag mit Jeremy Fears nicht verlängert wurde, einigten sich die Verantwortlichen von rent4office Nürnberg und der 33-jährige Merriex darauf, einen neuen Kontrakt bis Saisonende zu schließen. Beim „Christmas Game“ gegen Gießen am 23. Dezember letzten Jahres überzeugte der Power Forward mit 16 Punkten und acht Rebounds und untermauerte damit seine Ambitionen, dem Zweitligisten längerfristig helfen zu wollen. Eine ähnlich gute Leistung wird auch von Nöten sein, um ein zweites Mal gegen die Traditionsmannschaft aus Hessen zu bestehen, zumal deren Big Man Rob Chubb nach seinem Bandscheibenvorfall wohl wieder mit von der Partie sein wird. Doch auch ohne Chubb zeigte das Team von Denis Wucherer beim Gastauftritt in Nürnberg eine starke Partie und hatte in Myles Hessen, bis zu dessen Verletzung, den bis dahin überragenden Spieler der Partie in seinen Reihen. Nach dessen Ausfall sprangen Steven Bennett mit 22 Punkten und Benjamin Lischka mit elf Punkten in die Bresche, doch das sollte bekanntlich nicht reichen, auch weil Kapitän Saibou mit nur neun Punkten deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb und Nürnberg laut Wucherer an diesem Abend „einfach zu viele Waffen hatte“. Eine davon war Michael Fleischmann, der mit 25 Punkten an diesem Abend Topscorer der Partie war und drei seiner fünf Dreierversuche verwandeln konnte.



    Traum vom Wiederaufstieg lebt

    In der heimischen Sporthalle Gießen-Ost konnten die 46ers bisher vier von sieben Spielen gewinnen, die letzten Partien gegen Heidelberg und Gotha gingen jedoch beide verloren. Trotzdem war man bei den Hessen mit der Hinrunde und Tabellenplatz 7 unter dem Strich zufrieden und möchte bis zum Beginn der Playoffs den bestmöglichen Basketball spielen um den Traum vom direkten Wiederaufstieg in die Beko BBL wahr werden zu lassen. Immerhin zählt Gießen zu den Gründungsmitgliedern der Basketball-Bundesliga und konnte sich dort 46 Jahre lang halten. Davon ist rent4office Nürnberg freilich noch etwas entfernt, doch in der Beuthener Straße kehrt nach einem turbulenten Jahr 2013 langsam aber sicher Ruhe ein. Fehlt nur noch ein Sieg zum Rückrundenauftakt und der Start ins neue Jahr könnte besser nicht sein.


    Tip-Off zur ProA-Partie zwischen den Gießen 46ers und rent4office Nürnberg ist am Samstag, den 4. Januar 2014 um 20.00 Uhr.



    Presseinfo: rent4office Nürnberg