There are 11 replies in this Thread. The last Post () by sfox13.

  • Ist mir auch zu anstrengend jetzt auch noch die Phasen zu bestimmen. Ganz davon ab das ich keinen blassen Schimmer habe wie sich das überhaupt feststellen lässt. Und um ein bisschen zu testen, um dann festzustellen das es nicht geht, ist mir das dann doch zu teuer.


    Da ich eigentlich nur eine Übergangslösung für ca . 2-3 Monate brauche, habe ich mir jetzt einen zusätzlichen Internet Vertrag gegönnt (inklusive neue kostenloser Fritzbox) und meinen alten Vertrag habe ich gekündigt. Der läuft in 3 Monaten aus. Dann ziehe ich sowieso 3 Stockwerke höher und betreibe den neuen Anschluß mit einem Repeater.

  • Naja nur um mal paar Unklarheiten zu beseitigen:


    Jedes Haus ist mit drei Phasen an das Stromnetz angebunden (zwecks lastverteilung)... Wobei Phasen so eine Art "verschiedene Stromkreise" sind... Innerhalb der gleichen Phase funktioniert dlan also immer und das auch über mehrere Gebäude hinweg (ist ja auch irgendwie logisch weil das Stromnetz ja das gleiche ist, bei Stromausfall fällt ja auch nicht nur der Strom einer Wohnung aus). Stromzähler haben also auf die Funktion erstmal keinen Einfluss. Will man über mehere Phasen hinweg dlan machen kann man sich einen phasenkoppler installieren. So ein phasenkoppler existiert auch an den verteillerstellen und je nach dem wie weit man von so einer verteilerstelle weg wohnt, funktioniert dlan auch auf verschiedenen Phasen, aufgrund der weiteren Entfernung nimmt dann natürlich die Performance extrem hab. Wohnt man z.b. Auf dem Land und ist weit vom Verteiler weg kann es durchaus sein, dass über zwei verschiedene Phasen nicht mehr kommuniziert werden kann. D.h. Dann das man z.b schon auf einer zwei Meter entfernten Steckdose keinen Empfang hat während es an einer Dose im anderen Stockwerk unter umständen blendend funktioniert, da gleiche Phase...