Beiträge von gerhard

    Also ich seh das ein bischen anders. Man kann Lewis vorwerfen was man will - aber er versucht zumindest was und zeigt Emotion. Ich denke immer noch, dass die Coaches passende Spielzüge für die Stärken ihrer Spieler kreiren müssen (zumindest offensiv) - bei uns hab ich das Gefühl, dass die Spieler sich in vorgegebene Spielzüge pressen müssen - das kann eigentlich nicht gut gehen. Und als man Lewis verpflichtete, musste man wissen, was man verpflichtet. Die Schuld jetzt allein bei Lewis zu suchen, finde ich etwas sehr einfach. Habe ich Spieler wie letztes Jahr, dann richten die das schon allein, traut sich jedoch mal einer etwas zu kritisieren, dann muss er gehen (z.B. Braun - für ihn freut mich, dass er die Quali für sein Land spielt und das zeigt eigentlich auch die Qualität des Spielers).

    die Lampen hängen an der Decke und wo ist der Korb - sie könnten aber beide (!) mal eine gute Entscheidung nach vorne treffen.

    Wo war Bretzel?

    Sorry, aber Harangody war am Anfang der Saison, als er fit war unser bester Spieler !

    Mit Leunen einen Vergleich zu ziehen ist meiner Meinung nach falsch.

    Ich weiß, Du hast wie ich auch alle Spiele gesehen - aber vielleicht nicht richtig hingesehen. Wie wurde denn Harangody verkauft ? Und am Anfang sah das auch nicht schlecht aus - nahm dann immer mehr ab - und das ist einfach nur enttäuschend. Der Vergleich mit Leunen ist natürlich etwas provokant - sonst tut sich ja hier nichts 😀.

    Es tut mir leid, aber ich finde, dass die Mannschaft keine Struktur hat - es gibt keinen Spieler, der die Mannschaft führen könnte, von einem Go-to-guy ganz zu schweigen. Hätten wir Butler nicht, sähe es zapfenduster aus - und wo reihte sich Butler letztes Jahr ein ? Wenn in der Crunchtime Lewis nicht auf dem Feld steht, sagt das auch was aus und wer spielte für ihn ? Desweiteren spielen wir so gut wie ohne Defense und im Angriff ohne oder mit zu schwierigen Systemen - einige Spieler kommen da nicht mit klar. Die Verletztenausrede lasse ich nicht gelten: 1. Per - fehlt nicht wirklich. 2. Harangody --> kein Spielertyp für die BBL (s. Leunen). 3. Benimon - okay hätte vielleicht unter dem Korb helfen könen.

    Mir ist die häufige Wechslerei zu viel - es kommt mir manchmal so vor, als wenn die Coaches nicht weiter wissen - dann wechsel ich halt mal - die Spieler bekommen so keinen Rhytmus und werden verunsichert. Selbst John spielt inzwischen mit rund 10 kg Übergewicht 35-37 Minuten, dann muß es doch ein austrainierter Spieler auch können (ich glaube, Bamberg hat ein ähnliches Problem - allerdings bei deutlich höherer Belastung).

    Das ist doch nicht des Pudels Kern - beide werfen seit sie wieder auf dem Parkett stehen die Lampen aus. Jetzt kann man sagen "sie brauchen Zeit - stimme ich zu - aber ab und zu kann man schon trotzdem mal treffen.

    na hoffentlich