Beiträge von #uuulmer

    Mal ne Frage: woher kommt dieses dumme Gerücht, dass Henry auf dem Markt ist??

    Ja, er war bei nem Spiel mal nicht im Kader - danach kam aber von Teamseite sofort eine offizielle Bestätigung, dass er weiterhin im Team ist.

    Seitdem war er auch bei jedem Spiel im Kader (Und hat gespielt)!

    Heute allein hat er mehr genommen nämlich 3 als in insgesamt 14 Spielen davor ... wenn das nicht ärgerlich und unberechnebar ist ???

    In der BBL davor 4/5 und im EC 2/4 sind doch ein paar mehr...


    Dazu sollte bekannt sein, dass Ulm Wert darauf legt, dass jeder 3er werfen kann. Von dem her sicher nicht komplett unberechenbar für die Gegner

    Ich glaube, dass es bei Per nicht (nur) an seinem Körper liegt.

    Er war schon immer ein Spieler, der davon gelebt hat, dass seine Impossible-Würfe versenkt hat. Um diese zu treffen, braucht er aber einfach das Selbstvertrauen, welches momentan ihm einfach fehlt.

    Sobald seine Würfe fallen ist er gar nicht so weit vom alten Per entfernt.



    Und ja, natürlich hatte er früher auch Drives zum Korb, die diese Saison seltenheitswert haben, aber eventuell kommt auch dies wieder ein bisschen, wenn er mal konstant ein paar Spiele mit guter Quote machen sollte!

    Peinlich was Ulm da liefert, mehr als peinlich. Kindergartenbasketball mit null IQ

    Welches Spiel hast du nochmal angesehen???

    na mal ehrlich jetzt. Bamberg war schlagbar - Es sind noch 43 Sekunden zu spielen Ulm hat Ball. Es ist klar wenn Bamberg den Ball hat sie die 24 Sekunden so weit wie möglich runterlaufen lassen werden. Also sollten wir ein Spielssytem wählen das uns schnell zum Abschluss bringt und wir anschließend nochmals den Ball haben sollte Bamberg verwerfen (was auch so war). Stattdessen bekommen wir das nicht hin und Lewis hat nichtmal mehr 2 Sekunden und muss vom Parkplatz werden. Und genau solche Dinge fallen mir ganz oft bei Ulmer Spielen auf. Es fehlt den meisten leider am IQ!

    Das System wurde ja gespielt (für Trey). Nur Bamberg hat dies einfach auch stark verteidigt.

    Und dann musst du halt ne Alternative finden (was ein paar Sekunden dann dauert). - Ich möchte nicht wissen, was hier los gewesen wäre, wenn Lewis den Wurf genommen hätte!


    Am Ende haben halt dann leider ein paar Sekunden noch gefehlt, um ein anständigen Wurf zu bekommen. Dennoch für mich richtige Entscheidung nicht zu foulen

    Was war denn mit Björn? habs zwar im Stream gesehen, aber nicht richtig verfolgen können. Ging nach nem technischen aus der Halle?

    Ansonsten tolles Spiel unserer Jungs. Gratuliere zum verdienten Sieg.zustimmung

    Ums positiv zu formulieren:

    Danny hatte nicht mehr allzu viel Bock auf Björn !

    Haarsträubend fand ich jedoch den letzten Einwurf. Da müssen alle fünf hinten stehen um den Ball zu fangen.

    Warum das denn? Dass dann alle hinten stehen und sich keiner frei laufen kann, da er gar keinen Platz zwischen sich und dem nächsten Spieler hat?


    Klar - wenn RT nicht anspielbar ist, dann muss jemand zur Hilfe kommen, aber es müssen doch nicht alle 5 von Anfang an hinten sein?!

    @UUULMER
    Auch wenn es im ec besser läuft, gegen Frankfurt werden wir wieder den rebound u auch das Spiel verlieren, da denen nicht wie Braunschweig die Luft im letzten 4 Tel ausgeht. Ich bin gespannt, ob man dann in der länderspielpause endlich reagiert u 2 neue Amis mit Defense iq verpflichtet, da die Saison ansonsten gelaufen ist. Mit dieser Truppe gewinnt man nur gegen Mannschaften aus dem unteren BBL Drittel.

    Nachdem im EC Thread dieses Spiel schon angesprochen werde, eröffne ich hiermit nun auch den Thread zum Ulmer Spiel am Wochenende in Frankfurt.


    Warum Ulm das Reboundduell im Vorhinein schon verloren hat, kann ich mir zwar nicht ganz erklären, aber eventuell besitze ich einfach nicht so hellseherische Fähigkeiten.
    Ich erwarte ein ziemlich ausgeglichenes Duell an den Brettern. Auf den Guard Positionen dürfte Frankfurt etwas stärker besetzt sein, unter dem Korb schätze ich aber Ulm stärker ein - vor allem da eventuell Morrison komplett ausfallen wird und ein Kiel in seinem möglicherweise ersten Saisonspiel auch noch nicht bei 100% sein wird!


    Und genau dort ist auch der Schlüssel zu einem möglichen Sieg! Wenn man es schafft den großen Frankfurten Fouls anzuhängen, dann sollte man sich dort relativ schnell Vorteile schaffen können! (Außer WoBo, Morrision (evtl. verletzt), Kiel (bisher noch nicht spielbereit), Mayr (verletzt) hat Frankfurt eigentlich nichts auf groß).


    Dazu wird es wichtig sein den Gastgebern das Ulmer Spiel "aufzuzwingen" und schnell zu spielen. Einerseits erhöht sich so das Risiko, dass es im Spiel mehr Fouls gibt (mehr Possesions + mehr "schnelle Aktionen" --> höhere Foulgefahr) - andererseits wird die kurze Frankfurter Bank damit kraftmäßig Probleme bekommen (3 Frankfurter spielen über 30 Min / Spiel, Tez und Scrubb kratzen sogar schon an den 35 Min / Spiel).



    Fazit:
    Wenn man es schafft schnell zu spielen und dazu die TO + Rebounds einigermaßen ausgeglichen gestalten kann und in der Defense so spielt wie zeitweise gegen Bursa, dann kann man in Frankfurt definitiv was mitnehmen uns sich positiv in die Länderspielpause verabschieden!


    Welche Ausländer soll draußen bleiben?
    Butler, Luke und Thompson sollten gesetzt sein.
    Lewis kannst du eigentlich auch nicht rausnehmen, nachdem er gerade wieder seinen Wurf findet.
    Murry: Wenn TL ähnlich wie gegen Braunschweig mit 4 Ausländern eine "Überzahl" auf groß schaffen will, dann könnte man ihn draußen lassen, ansonsten würde ich ihn spielen lassen.
    Also bleibt noch Benimon und Isaac. Wenn Morrison spielt, dann könnte ein Benimon im direkten Matchup gold wert sein. Dann würde ich Isaac draußen lassen. Spielt MM nicht, dann würde ich eben Benimon auf der Tribüne das Spiel anschauen lassen!

    Könnte es sein, dass du die ganze Zeit die Teams verwechselt hast? Dann wäre deine "Analyse" verständlicher...

    Also mir wäre neu, dass Bursa das Rebounduell heute gewonnen hat. Oder dass dort ein Per spielt. Oder dass Henry denen heute ordentlich 3er eingeschenkt hat. Oder...

    So, am Ende auf dem Papier deutlich gewonnen, dennoch mit das beste Ulmer Saisonspiel! Über 3 Viertel hat man bei einem sehr starken Bursa gut mitgehalten, am Ende war dann so ein wenig die Luft draußen.


    Positiv:
    - sehr starkes Ulmer Teamplay. Durch ein paar schlechtere Pässe zwar zu viele leichte Turnover bekommen, die Bursa dann exzellent ausgespielt hat. Dennoch die beste Ulmer Offense der Saison mit insgesamt 21 Assists
    - Reboundduell klar mit 33:20 gewonnen (12 Offense Rebounds)
    - Unter dem Korb stand die Defense hervorragend (Ray nur 11 Punkte, Owens 10, Kadji 0, Yasar 2). Im der bisherigen EC Saison haben die 4 zusammen fast 45 Punkte gescored
    - Sobald es vorne lief, stand auch die Defense hinten wieder sehr gut.



    "Negativ":
    - Turnovers: mit 19:6 TO bzw. 12:1 Steals kannst du nicht gegen solch eine Mannschaft gewinnen, die dann auch noch bärenstark im Fastbreak ist. Allerdings ist es schon mal positiv, dass sich (zumindest in den ersten 3 Vierteln) die komplett unnötigen Turnover in Grenzen hielten!
    - in den Phasen, indenen es vorne nicht rund läuft, fehlt hinten immernoch das Selbstverständnis. Dass die Mannschaft Defense kann, zeigt sie in Phasen, in denen es offensiv läuft.
    - Henry und Crocker schießen uns mit 11/15 3ern komplett ab. Ein paar 3er waren zu schlecht verteidigt - die anderen aber gegen den Mann...
    - Per: für mich heute der mit Abstand schwächste Ulmer! Vorne zerstört er durch Einzelaktionen widerholt das Ulmer Teamplay und in der Defense ist er bekanntlich auch kein Spezialist.



    Fazit: Ulm mit deutlich stärkerer Leistung wie zuletzt gegen eine Mannschaft die eine extrem gute Mannschaft zusammengestellt hat. (Die ja auch nicht ganz billig ist, wenn man hört was Spieler wie Ray im Vergleich zu Ulm verdient). Das Selbstbewusstsein / Selbstverständnis konnte man ein wenig aus dem 4.-Braunschweig-Viertel mitnehmen können; um allerdings gegen eine Mannschaft wie Bursa zu bestehen zu können brauch man aber solch eine Leistung über 40 Minuten. Wenn man jetzt die positiven Akzente ins Frankfurt Spiel mitnimmt (und dort eventuell gewinnt), dann steht man in der BBL gar nicht so schlecht dar und kann dann in der Länderspielpause gut und mit positiver Energie arbeiten!