Beiträge von Shad0w

    Das ist verständlich und legitim. Aber man kann einen vor 10-15 Minuten veröffentlichten Beitrag nicht mehr nachbearbeiten? Das ist meiner Meinung nach zu eng gefasst. Gerade bei längeren Beiträgen kommt man bei der Nachbearbeitung (Ausbesserung von inhaltlichen Fehlern, Grammatik, Rechtschreibung...) da schnell an die Grenze.

    Ein NetRating von -22.0 ist schon ziemlich übel, daran gibt es nichts schönzureden. Die fortgeschrittenen Statistiken sind inzwischen im Basketball ziemlich aussagekräftig. So groß die Erfahrung von Zisis auch ist, er kann es altersbedingt immer weniger umsetzen. Er ist eine lebende Basketball-Legende und ist es sehr traurig, dabei zusehen zu müssen, wie er auf dem Court nicht mehr das bringen kann, was er noch vor einigen Jahren gezeigt hat. Die Reduktion seiner Minuten wäre eine Maßnahme, vielleicht auch eine etwas andere Rolle. Aber solange der Coach in der Crunchtime eisern am erwiesenermaßen nicht funktionierenen Lineup Hackett-Hickmann-Zisis festhält, erübrigt sich eigentlich jedwede Diskussion.


    Wenn Taylor und Harris wieder da wären... das wäre fürs Spacing in bestimmten Situationen Gold wert. Hackett, Lo, Taylor, Wright, Harris. Da hätte man genug Firepower von außen. Harris kann den Mitteldistanz- und Dreierwurf, er spielte früher ja sogar die 3. Und wühlen unterm Korb kann er zusätzlich. Er fehlt an allen Ecken und Enden.

    Falsch Thread, Erich. Hier geht es um die langfristige Ausrichtung des Bamberger Basketball-Standorts, einen eventuellen Hallen-Neubau in einigen Jahren eingeschlossen, und NICHT um die aktuelle Situation im oder rund ums Team. Inhaltlich pflichte ich dir in etlichen Punkten bei, aber das gehört echt in den Kader-Thread 2017/2018.

    @Harvey Specter: Da hast du recht. "Unerklärlich" ist das falsche Wort, "unnötig" trifft es eher. Zisis hat defensiv gegen Shved kein Land gesehen, das war mit ausschlaggebend für den 2-12-Run. Und hinten haben wir halt keine Shotblocker mehr, die einen durchgebrochenen Guard notfalls abräumen können. Ich hätte Wright den Auftrag gegeben, mit seiner Athletik und Länge mal zu versuchen, die Kreise von Shved einzuengen. Schlimmer, als es mit Zisis gekommen ist, hätte es nicht ausgehen können.


    Die Lineup Hackett, Hickman und Zisis funktioniert so nicht, da ist kein einziger verlässlicher Schütze dabei und von den Dreien sind zwei defensiv kaum tragbar. Das starre Festhalten daran im vierten Viertel zeugt von einer gewissen Einfallslosigkeit des Trainers. Was hat denn Lo schon wieder so schlimmes verbrochen, dass er nicht mehr randurfte?


    Von Glück rede ich heute nur ungern. Wenn du fast 20 Mal den Ball wegwirfst, hast du dir auch kein Glück verdient, das Spiel zu gewinnen... Die Verunsicherung ist wirklich zu spüren. Trinchieri hat sich zwar heute im TV für seine Wutausbrüche in Bayreuth entschuldigt, aber das geht ja schon einige Zeit so. Einerseits ist es eben sein Naturell, aber erschwerend kommt eben momentan der massive Druck hinzu.

    Der nächste unerklärliche Einbruch, diesmal zu Beginn des vierten Viertels. Als wir in der Endphase dringend Punkte gebraucht haben, durften sich Lo und Staiger das Spiel von der Bank aus anschauen. Das verstehe wer will. Zisis musste wilde Dreier nehmen, man fand keine Lösungen mehr. Es wurde stur mit der gleichen Lineup zu Ende gespielt. Aber das war nicht das erste Mal...


    Ja, die Mannschaft wollte, das darf man ihr nicht absprechen. Aber offensiv lief eigentlich schon ab dem zweiten Viertel nicht mehr viel zusammen, es war streckenweise wieder der gleiche Rotz der letzten Monate (und nochmal Ja: es gab einige schöne Plays, die aber leider weiter Seltenheitswert haben). 19 Ballverluste!! Da nützt auch die Rebound-Überlegenheit nichts. Radosevic vergibt sogar nen beidhändigen Dunk, dazu fällt einem nichts mehr ein. Defensiv wurde häufig gepennt, was in freien Würfen und Treffern für Khimki resultierte.


    Wir treten auf der Stelle.

    Ein sehr fundierter Artikel von Go-To-Guys zur aktuellen Lage. Er geht auf mehrere, aber nicht alle Aspekte der momentanen problematischen Situation ein: Verlust von Shootern auf Guard im Vergleich zur Vorsaison sowie Big Men ohne Wurf von außen (beides macht das Spacing kaputt, erschwert Angriffssysteme infolger absinkender Verteidiger und anderer Effekte), Hickman mit häufig schlechten Entscheidungen und mieser Defense, Probleme bei Zisis.


    Gelobt wird - völlig zu Recht - die bockstarke Verteidigung von Hackett. Leider wird auf die anderen Probleme unseres Teams, wie z. B. der im Vergleich zur Vorsaison fast völlig fehlende Ringschutz (Theis und Melli waren die ultimative und funktionierende Last-Line-of-Defense mit ihren Block-Qualitäten, dieser Aspekt wird IMHO viel zu wenig beachtet), die häufigen defensiven Aussetzer von Wright und die fortdauerende Abschlussschwäche von Radosevic, nicht eingegangen, aber das wäre vielleicht im Rahmen des Artikels auch ein wenig zu viel verlangt.


    Unter dem Strich eine zutreffende Analyse, wie ich finde, nur mit dem Fazit ("wird schon werden bis zu den Playoffs") kann ich mich nicht anfreunden, da ich unverändert zu viele konzeptionelle Schwachpunkte im Kader sehe als dass ich derzeit an eine erfolgreiche Saison glauben kann.

    Und was wollen wir machen? Den zehnten Ausländer holen und erst recht dafür sorgen, dass sich die Truppe nicht einspielen kann? Was würde ein Shooter mit solider bis guter Defense - so denn man einen passenden Free Agent findet - ändern, wenn die übrigen Kritikpunkte (siehe meine zwei Posts vom 30.12.), d. h. kein Ringschutz als letztes Sicherheitsnetz, PFs ohne Wurf, Zisis im rasanten Fall, Hickman ohne Worte, Radosevic ein Schatten seiner selbst, kaum Offensivsysteme, zu viele Isos, Pick&Roll zum Teil auf Regio-Niveau usw. usf.) weiter Bestand haben? Man müsste das Fundament des Teams grundlegend ändern - und das geht eben in Europa mitten in der Saison kaum.


    Spielt die Saison halbwegs mit Anstand zu Ende und gebt der Jugend Spielzeit und sucht euch die Spieler aus, um die man nächste Saison was aufbauen kann! Ziele braucht man sich sonst weiter keine groß mehr setzen.

    Nach +15 wieder episch verkackt. Jämmerlich. Was für ein Trümmerhaufen.


    Ist jetzt dem allerletzten Hardcore-Fan das Licht aufgegangen, dass es in der Konstellation nicht funktioniert?


    Die Saison können wir in dieser Formation abhaken, dabei bleibe ich. Nur einen Spieler auszutauschen, würde da nix helfen, das ist Schönreden der Lage. Es passt hinten und vorne nicht. Wir haben eine Ansammlung von Spielern und eine Ansammlung von Trainern, vieler Räder, die nicht ineinandergreifen wollen. Und das inzwischen im fünften Monat in Folge. A lost season.


    NBA-Teams in vergleichbarer Situation würden jetzt langsam nen Rebuild durch Trades einleiten. /Sarkasmus off...