Beiträge von tom80

    So nach mancher Forenmeinung wäre meine Idee für heute einfach mal etwas völlig Einmaliges:

    40min lang ein 1vs1, Hickman vs. Lewis. Zur Halbzeit wird (zwecks Gleichberechtigung der Zuschauer) auf den anderen Korb gewechselt. Die Coaches und Teammates machen einfach mal Pause.

    Jagla hat nicht oft Recht, in dem Fall liegt er aber natürlich völlig richtig.


    Was Ulm heute defensiv angeboten hat, insbesondere im ersten Viertel, aber auch phasenweise in Folge, war finsterst. Da braucht der Gegner auch keine Qualität wie die Bayern. Gegen dieses "Doppeln" musste man den Ball ja nicht mal über den Umweg, bzw. mehrfaches Passen bewegen, sondern konnte den uncontested Pass ans Brett zum uncontested Shot spielen.


    Leider passt eben der ganze Kader nicht. Man hat einen PG, der aber auch unkonstant spielt bzw. teils aufgegeben zu haben scheint. Einen eigentlichen Scorer auf SG, der aber neben dem einzigen PG letztlich nicht spielen kann. Dafür inzwischen 4 (gesunde?) PFs.

    Ach Snake...


    Wer hat denn den Cunnigham gefunden? Der große heldenhafte Ex-Bamberg-Kadermitplaner? Meines Wissens nach ist das ein gestandener Ex-NBAler, der in China so einigermaßen solide gescort hat (Achtung, Ironie dabei), und in München viel Geld verdient. Den musst du echt erstmal finden und scouten... TS kannte ihn sicher nicht. augen rollenzunge raus

    Tja... In diesem Kader gibt es eben leider mit sehr wenigen Ausnahmen nur artige, liebe, nette Schönspieler. Es fehlt an Physis, Galligkeit, körperlicher Spannung und Willen. Verteidigungssequenzen sind teilweise ein Witz. Was da sinnfrei halbherzig gedoppelt wird, um dann den 1-0 Korbleger zu fressen, ohne Worte.


    Glückwunsch Bayern. Klassenunterschied. Bleibt da alles gesund auch der eindeutige Titelfavorit.

    Ich liebe einfach die PKs... Diesmal umschwärmt erstmal der Bauermann Ulm als absolute Spitzenmannschaft... Dann "kontert" TL, dass er Ulm nicht gerade als solche sieht, aber dass er heute gegen eine Spitzenmannschaft aus Würzburg (mit wievielen Niederlagen in Serie kamen die nochmal in die Arena...) antreten durfte.


    Ich hoffe ja schon dass da in den Kabinengängen nicht noch geknutscht wurde... zwinkerngrinsen

    Bryant kann natürlich offensiv dominant sein. Entgegen mancher Einschätzung auch völlig unabhänig von der Pace. Man sollte aber eben seine Mankos nicht vergessen. Zur Erinnerung, das Spiel gegen Ulm hat er für Ulm letztlich gewonnen, da er Fotu stehts ein-zwei Meter gegeben hat (geben musste) und IF das Match so mit seinen MD-Würfen entscheiden konnte. Wer bspw. über Fotu's Pick&Roll-Defense meckert würde bei JB wohl vor Schock umkippen. zwinkern

    Akpinar ist ja auch kein Einser. Würde mich mal interessieren wieviele Minuten er in Berlin PG gespielt hat...


    Als der Kader zusammengestellt war hatte ich gedacht, man spielt mit Murry-Günther die 1, mit Lewis-Akpinar die 2. Dann hätte man vielleicht auch mit der Zeit und Teamdefense geschafft, jeweils einen eher mauen Defender im Lineup zu verstecken. Geht so nun natürlich nicht. Murry ist längst enteiert und soll wohl zum Gehen gebracht werden. Günther-Lewis geht zusammen nicht, das durfte zu Saisonstart bewundert werden. Und so sind am Ende auch die Bigs die Dummen. Natürlich hat Fotu defensiv Probleme, aber seine Kollegen am Perimeter machen es ihm ja nun auch nicht sehr leicht. Bspw. gehören zur P&R Defense immer deren 2...

    Bei Giessen sollen Abrams, Landis und Hollins ausfallen, dazu ist Völler weg... Sprich der Verlust von vielleicht 1-2 Doppellizenzlern wird keine Ausrede sein. Will man im Playoff-Rennen bleiben ist das gerade unter diesen Umständen, so sie denn so eintreten werden, ein Pflichtsieg.