MBC - ratiopharm ulm So 08.04.18 um 15 Uhr

Es gibt 116 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gimlet.


  • Ich will dir in einem Punkt widersprechen. Ich habe nicht das Gefühl dass wir nur Egozocker haben die ihr "eigenes Ding durchziehen" wollen. Im Gegenteil, ich sehe keinen Egomanen der nur auf seine Statline schaut und dem das Ergebnis egal ist. Selbst Lewis mit seinen Harakiri Aktionen kann man das nicht nachsagen. Es mag sein dass er manchmal zuviel wollte, er wirkte aber auch oft genug hilflos. Was mMn aber am System vom Coach liegt in das er nicht gepasst hat. Thompson, eigentlich einer der besten 1o1 Verteidiger der Liga. Murry war immer sehr mannschaftdienlich. Er hat halt zu wenig gelacht...


    TS hats ja schon gesagt, man hat sich dieses Jahr beim einen oder anderen einfach verzockt, ich habe aber nicht den Eindruck dass man nur Offensivgranaten verpflichten wollte.

  • für mich liegen die Fehler im Scouting, in der Charaktereinschätzung nach vielen Gesprächen (man muss zu oft sagen: es hat halt nicht gepasst)

    Und da stellt sich eben die Frage - ist es da wirklich Jesus der uns fehlt? Oder kam das (aus mehr oder weniger bekannten Gründen) vor der Saison einfach noch kürzer als sonst?
    Ne Antwort darauf hab ich nicht, da ich keine "Internas" habe. Ich äußer nur Vermutungen.

    "Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen"
    (nach R. Descartes)


    "Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden,wenn es besser werden soll.“
    (G. F. Lichtenberg)

  • Also, ich bin mir da nicht so sicher, dass es am Scouting liegt. Was mir ständig durch den Kopf geht: da gab es doch dieses Testspiel (gegen Bayreuth, glaub ich?) für Mitglieder in der Ratiopharm Arena. Und da waren wir alle doch recht angetan, wie engagiert man da zu Werke ging (Harangody, Fotu und Murry sind mir da in Erinnerung). Wir haben da irres Potential gesehen und gingen mit sehr freudiger Erwartung auf die neue Saison nach Hause. Was ist danach passiert? Ich verstehe es nicht.

  • Von Egozocker war bei mir nicht die Rede. Ich meinte eigentlich wir haben zu viele Individualisten, die es gewohnt sind, dass man für Sie Systeme läuft, damit Sie aufgrund ihrer hohen spielerischen Qualität und Trefferquote sicher abschließen können. Wenn wir nun 4 solcher Burschen auf dem Parkett haben, dann müssen 3 von Ihnen vorarbeiten, damit der 4te abschließen kann. Das sind sie nicht gewohnt und ich behaupte jetzt mal grad raus, dies entspricht auch nicht Ihrer Mentalität, da sie ja früher immer der Star der Mannschaft waren und nun abwechselnd zuarbeiten sollen.

    Um Gottes Willen nichts gegen diese Spieler. Diese Starmentalität, die diese Spieler BERECHTIGT haben muss schon ein sehr sehr guter Trainer hinbekommen abzuschaffen und sich vollkommen und ganz der Mannschaft unterzuordnen. Machbar, aber verdammt schwierig.

    Ich hoffe, dies ist nun etwas verständlicher ausgedrückt.

  • wenn man schon fast 30 Jahre Basketball in Ulm und sonst wo anschaut, darf man doch seine Meinung nach “Bauchgefühl“ hier im Forum kundtun!

    Ohne große basketballerische wissenschaftliche Begründungen nachzuliefern


    Und der AFD Vergleich ist unverschämt

    ich Vergleich Dich doch nicht persönlich mit der AFD - das würde ich mir und keinem Anderen antun.

    Gruß Gerhard


    Hast Du Angst - hast Du sonst nichts mehr.
    Das Herz der ratiopharm-Arena/Kuhberghölle: