EL 17. Spieltag Maccabi Tel Aviv vs. Brose Bamberg Do. 11.01.2018 20:05 Uhr

  • Beitrag von Air-G ()

    Dieser Beitrag wurde von villain gelöscht ().
  • Ich glaube, dass sich Trinhieri dies zu einfach macht. Ich habe über die Partie hinweg jetzt nicht unbedingt eine krasse Benachteiligung des Gästeteams feststellen. Das ist der Schlussphase das Stop-the-clock nicht gepfiffen wurde, darf aber schon bemerkt werden, keine Frage. Damit hat man Bamberg jedes taktische Mittel genommen auf den 2-Punkte Rückstand ohne Ballbesitz zu reagieren. Das darf den Schiedsrichtern nicht passieren. Da gehe ich mit.


    Ansonsten gab es genügend andere Phasen im Spiel, in denen Bamberg das Spiel am Ende verloren hat. Im Umkehrschluss hat es Maccabi also nicht verdient zu gewinnen. Würde ich so nicht unterschreiben wollen. Sie hatten in den richtigen Momenten des Spiels die richtigen Antworten. Gerade Roll und Dibartolomeo haben da ganz wichtige Plays gezeigt. Defensiv wurde von Parakhouski und Bolden zigfach sauber der Bamberger Versuch geblockt.


    Ich sehe die Entwicklung leider nicht so positiv, wie z.B. franz , dass man mit solch einer Leistung durchaus Meister werden kann. Dem Team fehlt Konstanz und Stabilität; dies zieht sich leider seit Anbeginn mit durch die Saison. Das mag an manchen Spielern liegen, das mag auch an den Verletzungen liegen. Grundlegend fehlt aber neben Hackett eine qualitativ hochwertige und stabile Grundkonstante im Team.


    Bin gespannt, wie die Köpfe blockiert oder frei sind in den Tagen und Spielen unter Katzouris. Könnte, wie im letzten Beitrag von mir, durchaus eine positive Wirkung auf das Team haben, da mal eine kleine Luftveränderung zu erhalten...

    Gruß
    Zar


    Der alten Zeiten wegen: "Und das letzte Wort hat... *Trommelwirbel* ... quetzal"