16. ST. Medi Bayreuth vs. Brose Bamberg Dienstag 2.1. 19 Uhr

  • Zunächst einmal: Glückwunsch nach Bayreuth. Völlig verdienter Sieg. Starke Truppe.


    Verzeiht, wenn ich dennoch eher auf Bamberg eingehe:


    Was auffällt die letzten Spiele: Die Mannschaft kommt gut eingestellt aus der Kabine (Bayreuth, Istanbul, MBC) und spielt sich einen Vorsprung heraus. Doch dann kommt irgendwann ein kompletter Bruch ins Spiel (Ausnahme MBC, da war aber m.E. der MBC zu schwach an diesem Tag). Dazu läuft praktisch immer ein Spieler einer anderen Mannschaft heiß, den man so nicht auf der Rechnung hatte und wir finden kein Mittel ihn zu stoppen. Und in dieser Phase fällt dann kein Ball. Ja, auch in den niederen Regionen, in denen ich gespielt habe, weiß man: Basketball ist ein Spiel der Läufe. Aber uns gelingt es nicht, solche Läufe zu stoppen. Und das ist umso verwunderlicher, wenn man weiß, wie viel Erfahrung auf dem Feld steht. Da komme ich wieder auf das zurück, dass dem Team eine Hierachie fehlt. Einer, der in dieser Phase das Zepter in die Hand nimmt.


    Gibt es positive Aspekte für die Mannschaft? Ich denke, wenn dann könnte man durchaus sagen, dass Heckmann einen ersten Schritt aus seinem mehrmonatigen Loch getan hat.


    Aber: Als ich gestern schrieb, dass sich Staiger in der Defence verbessert hat, dann darf ich nach dem gestrigen Spiel sagen: ich habe mich da wohl getäuscht. Das ist nichts persönliches. Aber wie er gestern in den wenigen Minuten auf dem Platz in der Defence über selbigen geirrt ist und nichtmal wusste, wenn er verteidigen sollte - wenn bei Facebook alle nach mehr Einsatzzeit für Staiger rufen, dann kann ich mich dem nicht anschließen. Im Gegenteil.


    Was bleibt: Die Hoffnung, dass wir uns steigern, dass Musli das Pick and Roll besser spielt, dass wir in der Verteidigung noch einmal zulegen können (was meiner Meinung nach das Hauptproblem ist). Und natürlich, dass die Verletzten zurückkommen. Dann allerdings haben wir vielleicht nach Ende der Euroleague-Saison ein ziemliches Luxusproblem in Sachen Ausländer.