München - Bamberg Sonntag 19.11.2017 17:30 Uhr

  • Wie titelt Telekomsport, der Deutsche Classico.
    Aufgrund der zwei EL-Spiele der Bamberger, des Heimvorteils der Münchner und deren bisheriger Saison sind die Bayern Favorit.
    Bamberg mit zwei völlig unterschiedlichen Spielen in der EL hat sicher Kraft gelassen. Bayern geht mit breiter Brust als Tabellenführer in das Spiel. Aber so Augenscheinlich es auf den ersten Blick wirkt, vergesst nicht das Herz eines Champions.

  • Das Momentum liegt seit gestern Abend ganz klar bei München.
    Und so, wie unsere Männer in Mailand in den letzten Minuten förmlich zusammen geklappt sind, wird´s morgen wohl scheppern im Dome zu Audi.
    Da müss mer etz wohl durch; Mittwoch waren wir noch im Basketball-Himmel, jetzt im Tal der Tränen.


    Vielleicht kommt es ja doch anders morgen; glauben tu ich es nicht.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Zukunftsgedanken von R-Erich:
    Der nächste Umbruch kommt im Juni 2018, da bin ich mir sicher, ohne irgend welche Dinge gehört oder gelesen zu haben.
    Is aber noch lange hin aber einfach mein Bauchgefühl.

  • Vielleicht hat es ja auch was Gutes das morgen die Bayern warten.
    Es wäre wohl ziemlich undankbar nach der Woche, mit müden Beinen und müdem Kopf nach Lubu oder Oldenburg zu müssen.
    Allein der Name Bayern müsste da schon Motivation sein.
    Keine Frage - eine schwere Aufgabe. Aber schon aufgrund des "Machtkampfes" um die diesjährige Vorherrschaft in der BBL denke ich, werden beide Teams hochmotiviert sein.
    Der Glaube und der Wille kann Berge versetzen. Deshalb glaube ich kaum daran, daß die Bamberger aus dem Dome geschossen werden. Vielleicht fühlen sich die Bayern sogar zu sicher - siehe Barca nach dem ersten Viertel.
    Es ist vieles möglich. Bamberg im Vorraus abzuschreiben wäre falsch.


    Aufgrund des Heimvorteils - Tipp ins Blaue - knapper Sieg München.

  • Abgeschrieben wird Bamberg bestimmt nicht - es bestehen einfach Zweifel an einen Sieg in München.
    Und tatsächlich, es gibt nur die beiden Varianten: Entweder es siegt München oder es siegt Bamberg.


    Bamberg war im Vorfeld garantiert auch gestern in Mailand hochmotiviert; allerdings ging halt bei einigen Spielern nicht viel - blöderweise vor allem bei Hickman und leider auch bei Lo.
    Und die letzten 7 Minuten kam dann halt der Totaleinbruch beim ganzen Team.


    Sonntag Abend gegen 19 Uhr wissen wir mehr über unser Gastspiel in München.

  • Bamberg wollte das Spiel verlegen, München nicht (böse Münchner). Klick.


    Wenn Bamberg morgen so auftritt wie gestern in Mailand (ich meine nicht nur wie in den Schlussminuten, auch wie in den 33 Minuten davor), dann dürfte es ein Fest für alle Bayern-Fans werden.
    Bamberg ist weiterhin eine absolute Wundertüte. Von Larifari bis Kampf bis zum Umfallen ist da alles dabei, gern auch innerhalb eines Spiels. Solche Schwankungen finde ich ob der Erfahrung des Teams doch sehr erstaunlich.
    Da der Coach kein Freund davon ist eine große Rotation zu spielen, bin ich gespannt wie viel Saft noch im Tank unserer Brösel ist.


    Aussetzen lassen würde ich Hickman, täte ihm vielleicht auch ganz gut. Allerdings ist auch Zisis nicht mehr der Jüngste und musste zuletzt viel ran. Sollte Hickman spielen, so hoffe ich, dass er auftritt wie der Veteran als der er geholt wurde und nicht wie ein 23-Jähriger der in der G-League zockt. Lo sollte aufhören diese lässigen Pässe in die Hände des Gegners zu spielen. Dann wäre ich eigentlich schon zufrieden.


    Was das Ergebnis angeht erwarte ich nicht viel. Gehe von einem zweistelligen Sieg der Bayern aus.

  • Ich glaube, Bamberg hätte auch nicht zugestimmt, wenn München eine Verlegung beantragt hätte.
    Die wollen schließlich in München endlich mal was reißen und da ist es doch praktisch, wenn Bamberg auf dem Zahnfleisch daher kommt.


    Andererseits muss ich den Kritikern schon Recht geben die monieren, dass die Tiefe des Kaders nicht ausgenutzt wird;
    wir haben da mindestens zwei Bankdrücker, die nicht oder kaum eingesetzt werden.
    So ist der Kräfteverschleiß ein hausgemachtes Problem, zumal da auch noch die Personalie QMiller existiert.


    München darf man es dann nicht verübeln, wenn sie so handeln; ist ein beinhartes Geschäft geworden.
    Nur darf man sich dann auch außerhalb von Bamberg nicht beklagen, wenn Bamberg das bei den Rockets auch so gemacht hat.


    Es muss Hackett dringend zurück, dann haben wir auch wieder mehr Möglichkeiten; auf Taylors Pass wird auch noch gewartet.
    Und gebetsmühlenartig beschwöre ich die These: Ab April spielt die Musik, zumindest das BBL-Orchester.

  • Große Hoffnungen hab ich heute nicht , aber wer weiß ? im Basketball ist vieles möglich :zwinker:
    Beim Wettanbieter sind wir auf alle Fälle klarer Außenseiter.


    Ich hoffe Hickmann ist für heute derjenige wo pausiert ... und Nikolic muss Cunningham auf den Füßen stehen.
    Ich hoffe Taylor macht es heute besser als Hickman in Mailand als " Rückkehrer und ist nicht übernervös - ich denke auch er wird bestimmt freundlich empfangen.


    Sclüssel wird defintiv die Verteidigung sein und ich hoffe Andrea nutzt den ganzen Kader um das ganze Spiel Druck zu erzeugen , anders hat man keine Chance. Schönspielerei erwarte ich nicht .


    Danach sind ja ein paar Tage Ruhe also haut euch heute nochmal rein , kämpft bis aufs Zahnfleisch und sollte man es schaffen war es ein gute Woche :zwinker: und Mailand schnell vergessen :O

    Brose_Franken_Bamberg2 _b49_ 322.png  _b49_ in memoriam of SD - Dieter999./ Bast... smiley326.gif ..Troll..olo Ignore

  • Hickman wird ja in den Basketballforen von den Fans der Vorwurf gemacht, dass er zu viele Würfe nimmt und die dann auch nicht trifft.


    Vielleicht gelingt es ihm ja heute, sollte er nicht pausieren, 20 seiner 30 Dreierversuche zu versenken; dann isser der King.


    Wartet ................ hier, der passt: :party5: