Standards in der ProA / BBL - Aufstieg unmöglich?

  • wird nicht der ganze Unterbau, sprich ProA immer schöngeredet
    eigentlich kann doch gar kein Team in die BBL aufsteigen, weil schlicht das Geld, Halle usw. fehlen

    Klick


    Und hier mal zur Einführung die gültigen Standards der ProA: Standards ProA


    Es zeigt sich ja immer mehr, dass die ProA und die ProB Probleme hat, ihre Liga mit entsprechend aussichtsreichen Teams zu besetzen. Fast jedes Jahr sind die sportlichen Aufsteiger an den Hürden der BBL gescheitert. Prominentestes Beispiel ist sicher Cuxhaven mit einer zu kleinen Halle. Zahlreiche Vereine haben zudem in den vergangen Jahren Insolvenz angemeldet. Zuletzt Paderborn. Paderborn Baskets Team GmbH wird Insolvenz Antrag stellen Aber auch Absteiger sind vor der Insolvenz nicht gefeit, wie Göttingen eindrucksvoll bewiesen hat.


    Düsseldorf sicher auch ein Kandidat der viel wollte und kläglich gescheitert ist. Zudem der Rückzug der Braves. BRAVES ziehen sich aus Profibereich zurück


    Läuft da was falsch oder sind die Vereine selber dran Schuld, den Etat nicht zu erhöhen und die Vorgaben wie Hallengröße etc. entsprechend umzusetzten?


    Aktuelle dürfte es in der ProA nicht viele Vereine geben, die einen Aufstieg realisieren könnten.

  • der BVB (Dortmund) hat meines wissens keine Basketballer...hab auch nix gefunden.


    es gab mal ein Interview mit Bauermann in dem es hieß dass Baumermann sich bei Dortmund und Schalke gern Basketballer wünschen würde.... naja Bauermann und seine Wünsche :whistling:


    zum Thema an sich...
    bei vielen Pro A und B Vereinen scheitert es erstmal an einer passenden Halle (Beispiele : Cuxhaven, Kirchheim usw.)
    Dann kommt dazu, dass das Wirtschaftliche Umfeld dann halt doch eher in einer größeren Stadt ist, und es nicht einfach wird für solche Vereine die Standarts zu halten.


    Die Pro B als Ausbildungsliga sehe ich als gute Möglichkeit und auch sinnvoll. Doch welche Perspektive hat ein Verein der dann mal in der Pro A ist... und es sicher ist, dass der Aufstieg in die BBL eh nicht geht !? traurig...aber leider wahr

  • Einfach die GmbH in die Insolvenz schicken, Schulden los sein, die Gläubiger in Röhre gucken lassen und dann mit neuer SpielbetriebGmbH die Lizenz übernehmen und weiterspielen. Göttingen glaube ich mittlerweile zum dritten Mal. Das dürfen Verantwortliche einer jungen Liga eigentlich nicht zulassen.

  • Auffällig ist ja gerade das die beiden Auf/Absteiger Göttingen und Paderborn Insolvenz anmelden mussten/müssen. Scheint so als ob sich der Aufstieg und die dazugehörige Halle oder deren Umbau teuer erkauft wurde.


    Unfair natürlich den Vereinen gegenüber, die vernünftig wirtschaften und sich nur das leisten wofür Geld da ist. So langsam kann ich Vereine verstehen, die z.B auch gegen Göttingen gestimmt haben, dass diese mit einer neuen GmbH einfach ungestraft in der ProA weiter machen können. Das selbe wird wohl demnächst mit Paderborn passieren.


    Meiner Meinung nach sollte Basketball in der zweiten Liga in Ruhe und mit bedacht wachsen, ohne das sich die Vereine übernehmen. Da muss man sich nicht unbedingt mit Parkettboden oder einer mindest Hallenkapazität rumschlagen müssen. Man sieht es ja jedes Jahr auf's Neue, dass der Auf/Abstieg nicht sportlich geregelt wird und die Ligazusammensetzung am grünen Tisch gefällt wird.


    Wenn ich mal bedenke wie die Magics angefangen haben. Die hätten mit dem heutigen Standard gar nicht ProA spielen dürfen. Angefangen in einer kleinen Turnhalle und dann Druck auf die Stadt ausgeübt. Heute profitieren die Giants von der damals extra für die Handballer und Basketballer neu gebauten Halle.


    Oder Ulm. Eine Erfolgsgeschichte. Aber auch in Ruhe und mit viel Engagement und harter Arbeit gewachsen. Hat aber auch etliche Jahre gedauert.


    Heute hat man teilweise das Gefühl, dass einige Vereine und die Liga die Pyramide von Oben bauen möchten.

  • 100%ige Zustimmung. War das noch schön: 2. Bundesliga Nord. GV gegen MG. D gegen S04. Ohne Insolvenzen. Die Auflagen der ProA haben einige kaputt gemacht, die vielleicht heute noch in der 2. BL spielen würden.